Autismus
Selbsthilfegruppe
Braunschweig

Impressum/Datenschutzerklärung

Aktuell

Wer und was wir sind

Wir sind eine Gruppe von Menschen aus Braunschweig und Umgebung, die eine Autismus-Spektrum-Veranlagung, z. B. das Asperger-Syndrom, haben und sich regelmäßig treffen, um darüber zu sprechen, was es bedeutet, mit dem Autismus zu leben, und Erfahrungen und Hilfsmöglichkeiten auszutauschen.

Wir sind eine offene Gruppe; eine ärztliche Diagnose ist nicht erforderlich.

Was ist das Asperger-Syndrom?

Das Asperger-Syndrom ist eine leichtere Form des Autismus, einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung. Allgemeine Aussagen lassen sich kaum machen, denn jeder "Aspie" ist anders; die Grenzen zu schwereren Formen des Autismus einerseits und zur "Normalität" andererseits sind fließend.

Beim Asperger-Syndrom ist vor allem die Kommunikation mit anderen Menschen beeinträchtigt. Erste Auffälligkeiten treten etwa ab dem 3. Lebensjahr auf. Blickkontakt ist selten und oft flüchtig. Die Sprache ist gut entwickelt, aber oft übermäßig ausgefeilt. "Aspies" weisen normale bis hohe Intelligenz auf, sind aber motorisch oft ungeschickt. Sie sind oft Einzelgänger mit mehr oder weniger stark ausgeprägten Spezialinteressen.

Wann und wo?

Die Selbsthilfegruppe trifft sich am 1. Freitag jedes Monats (außer wenn dieser ein Feiertag ist, dann am 2. Freitag) in den Räumen der Autismusambulanz der Lebenshilfe Braunschweig, Hasenwinkel 3, 38114 Braunschweig.

Die Gruppe dauert jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr.

Die Termine 2021:

9. April (2. April ist Feiertag)
7. Mai
4. Juni
2. Juli
6. August
3. September
1. Oktober
5. November
3. Dezember

HINWEIS: Auf Grund der aktuellen Maßnahmen bitten wir folgendes zu beachten: Die Teilnehmerzahl der Gruppe ist vorerst auf maximal 10 Personen beschränkt - daher wird gebeten, sich vorab kurz verbindlich für die Teilnahme an t.harrendorf.87@gmail.com anzumelden, da sonst nicht ausgeschlossen werden kann, dass an betreffendem Tag keine Plätze mehr für euch frei sind. Natürlich könnt ihr es den Freitag dann trotzdem spontan drauf ankommen lassen. :-) Außerdem müssen der obligatorische Mund-Nasenschutz bei Betreten des Gebäudes getragen und vor Betreten des Raumes die Hände kurz desinfiziert werden - Desinfektionsmittel dafür braucht ihr NICHT selber mitbringen. Der Mund-Nasenschutz muss während der Gruppe selber nicht getragen werden. Außerdem bekommt ihr vor der Teilnahme einen Vordruck zur kurzen Erfassung eurer Kontaktdaten mit u.a. Namen und Anschrift, damit ihr im Zweifelsfall rückverfolgbar seid. Diese Daten werden vom Gruppenleiter vertraulich behandelt und nicht länger als gesetzlich notwendig aufbewahrt. Bitte bringt eure eigenen Getränke und Snacks mit, da aus Gründen der Hygiene-Maßnahmen kein Tee oder ähnliches gereicht werden kann. Zum Abschluss noch etwas in eigener Sache: Der Gruppenleiter selbst ist von den aktuellen Auflagen und der gesamten politischen Entwicklung alles andere als begeistert. Deswegen könnt ihr euch sicher sein, dass alle Maßnahmen nur getroffen werden, weil sie für das Stattfinden der Gruppe verpflichtend absolut notwendig sind. In diesem Zuge wird darum gebeten, von Diskussionen über Sinn oder Unsinn dieser Maßnahmen für die Gruppe abzusehen.

Kontakt

Tom Harrendorf
e-mail: t.harrendorf.87@gmail.com


© 2008-2021 Jörg Rhiemeier
Letzte Änderung: 2021-10-04